Über uns

Kolping - Ein großes Netzwerk

 

Wir begrüßen Sie auf der Übersichtsseite zur Kolpingsfamilie Velbert. Sie ist Teil des Kolpingwerkes Deutschland, einem Verband mit rund 270.000 Mitgliedern in 27 Dözesanverbänden. Die Kolpingsfamilie Velbert ist im 

Diözesanverband Köln, einem Netzwerk für vierzehn Bezirksverbände und 132 Kolpingsfamilien im Gebiet vom Niederrhein bis Bonn, vom Erftkreis bis ins Sauerland, zu Hause. Der Diözesanverband hat ca. 10.000 Mitglieder, davon engagieren sich 259 Mitglieder in der Kolpingsfamilie Velbert. Unsere Basis ist der gemeinsame christliche Glaube. Die Ideale des katholischen Sozialreformers und Gesellenvaters Adolph Kolpings sind für uns wegweisend: Jeder Mensch ist wertvoll, jeder Mensch braucht Gemeinschaft und jeder Mensch braucht eine Aufgabe im Leben.

 

Die Kolpingsfamilien verstehen sich als Glaubensorte und bieten suchenden und fragenden Menschen eine religiöse Heimat. Als engagierte Laien wollen wir die Kirche in unserem Bistum erneuern und mitgestalten.

Familien stärken – Generationenübergreifend

 

In unseren Kolpingsfamilien kommen alle Generationen zusammen. Das Miteinander von Jung und Alt ist uns wichtig. In unsere Kolpingsfamilien bieten wir Veranstaltungen für Eltern und Kinder zum Schutz vor Gewalt an. Politisch setzen wir uns dafür ein, dass die Belange und Bedürfnisse von Familien stärkere Beachtung finden – sowohl finanziell als auch im Ausbau guter Kinderbetreuung und Jugendangebote.

Bildung

 

 „Jeder junge Mensch soll eine Chance bekommen, seinen Platz im Leben zu finden“ – das ist eine unserer Grundüberzeugungen. Das Kolpingbildungswerks ist Teil unseres Verbands und bietet vielen Jugendlichen, die keinen oder einen mangelhaften Schulabschluss haben, ein Ausbildungsangebot.

Ein Blick in das Jahresprogramm vieler Kolpingsfamilien zeigt: Bildung und Weiterbildung haben einen hohen Stellenwert. Für die meisten Kolpingsfamilien sind Bildungsabende selbstverständlich – ganz wie es Adolph Kolping vor 150 Jahren im Katholischen Gesellenverein angeregt hat.

Wurzeln im Handwerk

 

Die meisten Kolpingsfamilien haben ihre Wurzeln in den „Katholischen Gesellenvereinen“, die vor etwa 150 Jahren entstanden.

Aber Kolpingmitglieder gestalten auch die Zukunft mit: Gemeinsam mit dem DGB vertreten sie in der Handwerkskammern Düsseldorf und Köln die Interessen der Arbeitnehmer/innen.

Verantwortlich leben – Engagement für Kolumbien
Seit 25 Jahren engagiert sich der Diözesanverband Köln für sein Partnerland Kolumbien. Die Kolpingsfamilien unseres Diözesanverbandes spenden jedes Jahr über 150.000 Euro für die Projekte. „Hilfe zur Selbsthilfe“ zu geben, ist dabei ausschlaggebend.

Spenden allein ist uns nicht genug. In diesem Jahr reist eine Kolpinggruppe des Diözesanverbandes nach Kolumbien, um seine Partner näher kennenzulernen. Kolping will eine Partnerschaft auf Augenhöhe!